Flugblätter Stadtrat Wadern

07. Juni 2014: Was dürfen Sie von einem Bürgermeister der Stadt Wadern erwarten? Für die Gesamtansicht des PDF (hohe Auflösung) klicken Sie bitte in die Bildvorschau links.

16. Mai 2014: Flugblatt Nummer 3 für die Stadt Wadern enthält ein Interview mit unserem Bürgermeisterkandidaten Jochen Kuttler. Für die Gesamtansicht des PDF (hohe Auflösung) klicken Sie bitte in die Bildvorschau links.

05. Juni 2014: Am Pfingstsonntag ist Stichwahl…
Für die Gesamtansicht des PDF (hohe Auflösung)
klicken Sie bitte in die Bildvorschau links.

07. Juni 2014: Wie vielfältig ist eigentlich unsere Stadt? Wo haben wir Chancen, wo gibt es Risiken? Im letzten Flugblatt vor der Stichwahl dreht sich alles um die Frage, welche Zukunftsmöglichkeiten die Stadt Wadern hat. Für die Gesamtansicht des PDF (hohe Auflösung) klicken Sie bitte in die Bildvorschau links.

08. Mai 2014: In unserem zweiten großen Flugblatt für die Stadt Wadern stellen wir unseren Themenkatalog für die Stadt Wadern vor, die Quintessenz aus dem „8-Punkte-Konzepts: Gemeinsam für Wadern“ also.Für die Gesamtansicht des PDF (hohe Auflösung) klicken Sie bitte in die Bildvorschau links.

3. April 2014: Im Blickpunkt unseres zweiten Flyers steht das „8-Punkte-Konzept: Gemeinsam für Wadern“ – in Stichworten zusammengefasst. Für die Gesamtansicht des PDF (hohe Auflösung) klicken Sie bitte in die Bildvorschau links.

30. Januar 2014: Das erste Infoblatt beinhaltet eine Vorstellung unseres Bürgermeisterkandidaten Jochen Kuttler sowie eine Zusammenfassung des „8-Punkte-Konzepts: Gemeinsam für Wadern“. Für die Gesamtansicht des PDF (hohe Auflösung) klicken Sie bitte in die Bildvorschau links.

Um Flächen nicht verlegen!

ProHochwald wirbt für einen Neuanfang – auch in Sachen Akutversorgung. Und zwar am Standort Wadern. „Der Verdruss über die Aufgabe der Akutversorgung am Standort Losheim ist absolut nachvollziehbar, nur darf man daraus nicht die falschen...

Krankenhausschließung in Wadern – „Mehr als Bedauern gefragt“

„Das Krankenhaus Wadern wird nicht erhalten. Das können wir abhaken und bedauern. Punkt“, diktiert Ministerin Bachmann der versammelten Presse ins Mikrofon. Genau die Ministerin, die sich bislang nicht gerade dadurch hervorgetan hat, der Region Perspektiven in Sachen...