Um Flächen nicht verlegen!

ProHochwald wirbt für einen Neuanfang – auch in Sachen Akutversorgung. Und zwar am Standort Wadern. „Der Verdruss über die Aufgabe der Akutversorgung am Standort Losheim ist absolut nachvollziehbar, nur darf man daraus nicht die falschen...

Krankenhausschließung in Wadern – „Mehr als Bedauern gefragt“

„Das Krankenhaus Wadern wird nicht erhalten. Das können wir abhaken und bedauern. Punkt“, diktiert Ministerin Bachmann der versammelten Presse ins Mikrofon. Genau die Ministerin, die sich bislang nicht gerade dadurch hervorgetan hat, der Region Perspektiven in Sachen...

Herzlich willkommen auf unserer Seite!

ProHochwald ist seit zehn Jahren in der Kommunalpolitik der Stadt Wadern aktiv. Der Blick zurück zeigt, dass das Bedürfnis nach parteiungebundener Politik, deren Messlatte die Vernunft ist, kein Hirngespinst war.

In einer Zeit, in der sich die Welt dramatisch schnell ändert, ist die parteipolitische Brille nicht nur unangebracht, sondern kontraproduktiv, weil sie den Blick auf das Wesentliche verstellt.

ProHochwald ist eine Wählervereinigung, die sich als Zusammenschluss von Menschen versteht, die die Politik in ihrem nächsten, aber auch in ihrem weiteren Umfeld mitbestimmen wollen. Wir verschreiben uns der Sache, nicht den Vorgaben irgendeiner Parteiführung.

ProHochwald ist im Stadtrat Wadern (87 Sitze), im Ortsrat Bardenbach (2 Sitze), im Ortsrat Dagstuhl (4 Sitze) im Ortsrat Noswendel (3 Sitze), im Ortsrat Nunkirchen (7 Sitze) und im Ortsrat Wadrilltal vertreten. ProHochwald stellt mit Jochen Kuttler den Bürgermeister der Stadt Wadern.

Unsere Arbeit hat in allen Orten der Stadt Wadern viel Anklang gefunden. Diese Resonanz ist für uns Auftrag, uns auch dort zu etablieren, wo wir bishlang als Wählergruppe nicht vertreten waren. Dieses Projekt wird in den nächsten Monaten gestartet.

Schauen Sie sich bei uns um! Lernen Sie uns kennen! Machen Sie bei uns mit!

Wir freuen uns über jeden konstruktiven Vorschlag, jede gute Idee und jeden Mitstreiter. Und wünschen Ihnen eine gute Zeit.

Ihr Team ProHochwald