So können Sie uns finanziell unterstützen …

 

ProHochwald ist eine unabhängige Wählervereinigung. Uns steht kein großer Parteiapparat zur Verfügung und damit fehlen uns auch die finanziellen Mittel, die die etablierten Parteien ihren Orts-, Stadt- und Kreisverbänden zur Verfügung stellen können. Anders ausgedrückt: Wir finanzieren uns selbst.

Foto: Shutterstock

Für die Öffentlichkeitsarbeit benötigen wir natürlich finanzielle Unterstützung. Deshalb sind wir für jede Spende sehr dankbar. Selbstverständlich erhalten Sie eine Spendenbescheinigung, die Spenden sind nicht nur steuerlich absetzbar, sie mindern die Steuerschuld direkt!

Im Detail heißt das: Zuwendungen an politische Parteien bzw. unabhängige Wählervereinigungen werden insgesamt bis zu einer Höhe von 1.650 Euro jährlich, bei zusammen veranlagten Ehegatten 3.300 Euro jährlich, nach § 34g EStG berücksichtigt, indem 50 Prozent des zugewendeten Betrages, d.h. maximal 825 Euro bzw. 1.650 Euro von der Steuerschuld abgezogen werden. Das heißt zum Beispiel: Bei einer Spende von 200 Euro werden 100 Euro von Ihrer Steuerlast abgezogen. Darüber hinausgehende Spenden können nach § 10b Absatz 2 EstG als Sonderausgaben bis zu einer Höhe von 1.650 Euro bzw. 3.300 Euro steuerlich abgezogen werden.

 

 

Unsere Kontodaten:

  • Bank: Sparkasse Merzig-Wadern
  • IBAN DE91593510400006109409
  • BIC: MERZDE55XXX

Sollten Sie Fragen haben, kontaktieren Sie uns einfach. Sollten Sie Interesse an einer aktiven Mitarbeit bei uns haben, würden wir uns sehr freuen, wenn Sie Mitglied bei ProHochwald würden.

         Wenn Sie aktuell auf dem Laufenden gehalten werden möchten, folgen Sie ProHochwald auf Facebook bzw. Instagram.

Kultur, Sport, Spaß, Kunst, Erholung

ProHochwald hat ein Konzept ausgearbeitet, wie der Stadtpark Wadern in Zukunft aussehen soll. „Wir sind schon richtig lange am Planen, wie man den Stadtpark attraktiver gestalten könnte, das war ja auch eines unserer Wahlkampfthemen 2019“, sagt Pascal...

Um Flächen nicht verlegen!

ProHochwald wirbt für einen Neuanfang – auch in Sachen Akutversorgung. Und zwar am Standort Wadern. „Der Verdruss über die Aufgabe der Akutversorgung am Standort Losheim ist absolut nachvollziehbar, nur darf man daraus nicht die falschen...